Dritte Orte


Website im Aufbau und offen zum Mitmachen

Was ist ein dritter Ort?

Ein dritter Ort ist ein Raum für Austausch, Reflexion, Muße und für gemeinsames Lernen, der Menschen neben dem Ort des eigenen Zuhauses (= 1. Ort) und dem Arbeitsort (= 2. Ort) zur Verfügung stehen sollte. Mehr zum Hintergrund findet sich im Wikipedia Eintrag zu 'Third Place'.

Was geschieht auf www.dritte-orte.de?

Auf dritte-orte.de befindet sich eine Website im Aufbau, die...

  • Best Practice Beispiele zu gelungenen dritten Orten sammelt und auf diese Weise überhaupt erst einmal bekannter macht, was das ist und warum so etwas großartig sein kann.

  • Anleitungen / How To's entwickelt für Menschen, die in ihrer Kommune/ ihrer Region etwas ähnliches aufbauen wollen - mit dem Fokus auf mögliche Methoden/ grundsätzliche Herangehensweisen, um unterschiedlichen Rahmenbedingungen gerecht zu werden.

Wie kommt es zu dieser Idee?

Die Idee für diese Website entstand auf der Edunautika. Im Kontext von zeitgemäßer Pädagogik im digitalen Wandel haben wir hier in einer Session (angeboten von Joachim Sucker) darüber diskutiert, welche Orte wir für 'Bildung 4.0' brauchen, und welche guten Beispiele es dafür schon gibt.

Wann ist der Launch der Website geplant?

Wir planen den Launch der Website für August 2018.

Kann ich mich an dem Projekt beteiligen?

Ja, sehr gerne! Aktuell sammeln wir Best Practice Beispiele in einem kollaborativen Prozess in diesem Pad. Du kannst dort einfach Deine Ideen/ Erfahrungen ergänzen. Für Diskussion/ Austausch/ Neuigkeiten gibt es die Facebook-Gruppe 'Der dritte Ort', der Du beitreten kannstr. Bei Twitter wird meist der Hashtag #dritterort genutzt.

Bei Fragen kannst du Dich per Mail an Nele wenden.